Herr, schmeiss Effizienz vom Himmel….

Wenn man mal ein Packerl am Tag oder in der Woche versendet, kann man eine Menge Spökes veranstalten, um der Bestellung etwas Persönliches mit auf den Weg zu geben. So habe ich bisher auf meine Dankeschön-Karten handschriftlich einen Text geschrieben, der meinen Erstbestellern 5% Stammkundenrabatt verkündet.

Als ich nur meinen Nähshop hatte, war das alles machbar. Aber mit der Plunderkiste und den teilweise recht zahlreichen Sendungen wurde das Schreiben zu einem echten Zeitfaktor. Nun habe ich das Glück, zwei Töchter mit lesbaren Handschriften zu haben. Und im Maße waren diese auch Bereit, die Karten für mich mit Text zu versehen. Aber so auf Dauer wird denen nun auch langweilig, immer das Gleiche zu schreiben.

Drucken wollte ich nicht wirklich. Da fehlt was. Aber heute kam mir dann die Erleuchtung: Ich habe einfach eine der Grußkartenrückseiten eingescannt, dann in Photoshop eine transparente Ebene darüber gelegt und diese mit meinem Stift (ich bin glückliche Besitzerin eines Wacom Grafiktabletts, welches ich, statt einer Maus , immer benutze) handschriftlich digital beschrieben habe. Dann habe ich die Ebene mit der Karte gelöscht, sodass nur noch die Schrift auf transparentem Hintergrund übrig geblieben ist, duch die ich die Schrift auch richtig positioniert bekommen habe.

Dann ab mit der Dankeschönkarte in den Tintenstrahler und schwupp, kommt die fast handschriftliche Karte raus. Ich hoffe, man verzeiht mir meine kleine Mogelei…. ;-)

 

Dieser Beitrag wurde unter andraseits, andraseits-plunderkiste, DIY, Ebenen, Photoshop, Shops veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>