USA-Designerstoffe von Riley Blake

Ich liebe die Stoffdesigns von Riley Blake. Und habe dementsprechend auch direkt ein paar Stöffchen von ihm gekauft. Aus der Serie Jasmin sind folgende Stoffe in den Shop gewandert:

Jasmine, Tossed Stemmed Flowers in grau

BW_swafing_jasmine_TossedStemmedFlowers_grau01

Jasmine, Fan Floral in grau:

BW_swafing_jasmine_faecher01

 

Jasmine, Fan Floral in purple:

BW_swafing_jasmine_fanfloral_purple01

 

 

Jasmine, Flower & Dot in grau:

BW_swafing_jasmine_Floweranddot_grau01

Jasmine, Flower & Dot in purple:

BW_swafing_jasmine_Floweranddot_purple01

Jasmine, Scroll in purple:

BW_swafing_jasmine_scroll_purple01

Und die liebe Philine hat auch schon fleißig mit einem der Stoffe genäht:

philine02 philine01
Sind die Taschen nicht zauberhaft? Das verwendete Webband ist auch aus der Plunderkiste: Springtime-Florets in flieder von der fabelhaften Designerin not4angels.

Philines Shop bei Dawanda findest du hier und auf Facebook ist sie hier zu finden. Einen Blog hat sie natürlich auch, vorbei schauen lohnt sich.

Veröffentlicht unter andraseits-plunderkiste, Blogempfehlung, Kundenwerke, not4angels, Shops, Stoffe | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich habe meinen Blog ja völlig vergessen……

Was mir so auffällt: Vor lauter Facebookseite habe ich meinen Blog völlig vergessen. Das ist sehr schade, da ja auch nicht jeder bei Facebbok ist und überhaupt hat man im Blog ja so viel mehr Möglichkeiten.

Ich habe mir jetzt ein Post-It an den Monitor geklebt, der mich daran erinnern soll, Blogbeiträge zu schreiben, wenn ich was zu sagen habe. Die kann ich ja dann auf meiner Facebookseite verlinken.

Dabei ist doch so viel passiert in der letzten Zeit. In meinen Nähshop habe ich viele neue Schlüsselbänder und Mäppchen eingestellt und bin noch dabei, all die genähten Sachen, die es bisher nicht in den Shop geschafft haben, einzustellen. Die hätte ich euch doch auch hier vorstellen können.

Dann wächst die Plunderkiste gerade. Ich bin doch jetzt ins Stoffgeschäft eingestiegen. :-)
Leider kann ich nicht sofort alle Stoffe kaufen, die mir so gefallen (es sei denn, jemand spendet mir mal eben eine höhere fünfstellige bis sechsstellige Summe), aber ich arbeite daran, immer mehr ins Sortiment zu bekommen.

Letztes Wochenende war ich zum Beispiel auf der h&h, eine riesige Fachausstellermesse in Köln, auf der ich einige Stoffe bestellt habe, die zwischen Mai und November hier eintrudeln werden. Zu diesem Messebesuch könnte ich eigentlich auch einen eigenen Blogbeitrag schreiben. So schöne Sachen gab es da zu sehen und zu kaufen.

Fazit: Mein Blog lebt wieder. Ich hatte ihn nur vergessen zwischendurch.
Ein neues, bunteres Design will ich hier auch mal rein bringen, aber vorher habe ich noch so unangenehme ToDo’s, wie Steuer, auf meiner Liste. Aber dann!

Veröffentlicht unter andraseits, andraseits-plunderkiste, Dies & Das, Shops | Hinterlasse einen Kommentar

Bügeleisen wanted!

buegeleisen

 

Mittlerweile besitze ich 5 Bügeleisen.

Eins habe ich, seit ich mit 17 von zu Hause ausgezogen bin und das meine Mutter mir mitgegeben hat. In der Hoffnung, damit meine Sehnsucht zu erwecken, meine Sachen zu bügeln. Hat nicht so richtig geklappt. Meist habe ich das Eisen eher für andere Zwecke benutzt: um Wachsflecken aus dem Teppich zu bekommen oder auch um Farben zu bügeln. Schließlich bin ich Künstlerin.

So schleppte ich Bügeleisen und Bügelbrett jahrelang mit mir mit, ohne beide groß in Verwendung zu haben. Dann aber fing ich an zu nähen. Und auf einmal schien mir der Sinn,
ein Bügeleisen zu benutzen, plausibel zu sein.

Mein Bügeleisen ist ein gutes Bügeleisen. Jedenfalls aus meiner Sicht: es heizt die gesamte Sohle gleichmäßig auf und kann auch Dampf. Es wird auch heiß genug. Leider habe ich mit diesem Bügeleisen zu viele bunte Dinge gemacht, sodass die Sohle arg gelitten hat. Die Flecken sind nicht mehr zu entfernen. Keine Chance. Auch nicht mit Hausrezepten und Bügeleisenreinigerwunderdingen.

Also musste ein neues Eisen her. Gerade kein Geld auf der hohen Kante habe ich mir eins bei Kodi organisiert. Knapp 10€. Tja, wie soll ich sagen: es wird nicht heiß genug. Macht keinen Sinn. Ab in die Ecke.

Also habe ich mir ein Eisen im Netzt geordert, Bewertungen gelesen. Ein Vorgängermodell und daher günstiger, kostete dieses um 50€. Und es bügelte soweit ganz gut. Dann gab es einen kleinen Unfall mit Wasser und seitdem heizt das Eisen nicht mehr überall auf der Sohle. Und sorry, ein Dampfbügeleisen sollte schon mal einen Schluck Wasser aushalten können. Bügeleisen in die Ecke.

Dann habe ich mir noch eins geholt, aber das war völlig unbrauchbar. Wahrscheinlich ein Kinderbügeleisen, denn verbrennen konnte man sich damit nicht. Auch in die Ecke.

Ja und ein Bügeleisen war auf einmal da, keine Ahnung, wie es den Weg zu mir fand. Das ist jedenfalls durchgeschmort.

Was ist da los?
Soll ich nicht bügeln? Haben sich die Geister gegen mich verschworen? Meine Mutter wäre doch so glücklich, wenn ich endlich meinen Weg in die Bügelwäsche fände. (Nein, werde ich nie. Ich will nur nähen).

Und jetzt zähle ich auf euch: Welches Bügeleisen nennt ihr euer eigen?
Was hat es gekostet?
Was kann es?
Wird es richtig heiß?
Wird es gleichmäßig heiß?
Lebt es schon länger bei euch?

Her mit euren Tips!

Veröffentlicht unter Dies & Das, genähtes | Verschlagwortet mit , , | 8 Kommentare

Ich darf im Warmen bleiben.

Ich sitze am Rechner und blicke am Bildschirm vorbei aus dem Fenster. Unten auf der Straße steht eine Frisör-Kundin aus dem Laden gegenüber, die Haare in Alufolie gewickelt, einen Schutzumhang über der Kleidung, die den Temperaturen unter dem Gefrierpunkt definitiv nicht gerecht wird, und raucht. Hastig zieht sie an der Zigarette, versucht in kurzer Zeit möglichst viel Nikotin in die Lungen zu pressen.

Und genau das ist es, was das Rauchen so unwürdig macht. Die Sucht, das Rauchen müssen. Wenn es möglich wäre, alle paar Monate mal eine zu rauchen, weil es gerade passt, wäre es etwas anderes. Aber so, bei Wind und Wetter, nahe dem Erfrierungstot, gekleidet wie ein Irrer, der Angst vor kosmischer Strahlung hat, das ist kein Genuss. Das ist Sucht.

Es ist sehr angenehm, dass ich jetzt zwei Stunden ganz in Ruhe im Theater sitzen kann und nicht zwischendurch daran denke, rauchen zu müssen. Ich muss nicht mehr in die Kälte, um mir schnell das Nikotin in die Lungen zu ziehen.

Ich darf im Warmen bleiben.

Veröffentlicht unter Gesundheit | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Viel passiert….

…. bei mir seit dem letzten Blogeintrag. Vor zwei Wochen hatte ich eine größere Operation, von der ich mich derzeit noch erhole und deren endgültiges Ergebnis dann doch noch positiv für mich war. Danke. Habe doch noch so viel vor.  Praktischer Nebeneffekt: Ich habe nie wieder meine Tage. :-)

Die Narkose und die OP haben mich dann dazu veranlasst, das Rauchen sein zu lassen. Somit bin ich jetzt seit genau zwei Wochen ohne Nikotin und es geht mir sehr gut dabei. Die zwei Tage, die ich K.O. war, haben die schlimmste Zeit abgedeckt und die Krankenhausumgebung hat mir keinerlei Schlüsselreiz gegeben, rauchen zu müssen. Somit fand ich es bisher wirklich erträglich.

Warum auch rauchen? Esse seit über einem halben Jahr jetzt kein Fleisch mehr, ernähre mich sehr gesund und bewusst. Und dann ballere ich mir das Gift durch die Lunge rein? So ein Unfug. Und da ich ja im Verzichten gerade sehr gut bin (ich mochte Fleisch rein geschmacklich), sollte das jetzt schon klappen.

Zum Glück habe ich nicht in der Wohnung geraucht, sodass die Klamotten auch nicht stinken.

Es sind noch 1000 andere Dinge passiert. Aber über alles will ich hier gar nicht schreiben. Nur mal wieder ein Lebenszeichen. Und die Ankündigung,  dass zu den Nähthemen hier wohl auch das ein oder andere vegan/vegetarische Rezept kommen wird. Oder Kaufempfehlungen. So hat mir zum Beispiel das vegane Virginia Steak von Wheaty sehr, sehr gut geschmeckt. Sowohl am Stück gebraten, als auch klein geschnitten und mit Zwiebeln  und Pilzen zusammen in die Pfanne geschmissen. Überhaupt mag ich viele Produkte von Wheaty.
Aber dazu später mehr. Ich ruhe mich jetzt erst einmal wieder aus, bin derzeit immer noch sehr sehr schnell müde.

Veröffentlicht unter Ernährung, Gedachtes, Privates, vegane Ernährung, Vegetarisches Essen | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wickelrock und leichte Hose mit Schlag

Ich habe zwei Vorhaben:

 

E-Book,Schnitt,Wickelrock,Cacheur! auf DaWanda

Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: allerlieblichst

E-Book,Schnitt,Wickelrock,Cacheur!

DaWanda Shop-Widget

die schnelle Hose, kurz oder lang ! auf DaWanda

Mini_logo

Entdeckt auf DaWanda

Von: allerlieblichst

die schnelle Hose, kurz oder lang !

DaWanda Shop-Widget

Die beiden will ich nähen. Muss jetzt aber erst mal ausreichend Stoff kaufen.

Veröffentlicht unter DIY, genähtes | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Jod in Nahrungsmitteln: Friss oder/und stirb!

Stell dir vor, du hast eine Schilddrüsenerkrankung. Stell dir vor, es ist Hashimoto. Und dann stell dir auch noch vor, dein Doc sagt zu dir, dass du dich Jodarm ernähren sollst.
Das ist das Szenario.

Du denkst dir, okay, dann lasse ich mal das jodierte Speisesalz zu Hause beim Kochen weg. Gesagt, getan, jodiertes Salt verbannt, normales Salz gekauft. Meeresfisch ist auch klar, der enthält ziemlich viel Jod. (Heul, kein Sushi mehr). Die weitere Überlegung: lies die Zutatenlisten der Lebensmittel, und kauf keine mehr, in denen jodiertes Speisesalz enthalten ist. Somit sind einige Lebensmittel nun vom Tisch. Ob Aufschnitt, Brot oder die kleinen Helfer in der Küche wie dieses Suppengewürz. In normalen Supermärkten bisher keines gefunden, welches ohne Jodsalz ist. Fix-Produkte fallen auch weg, wobei ich die eh kaum benutzt habe und somit kann ich das locker verschmerzen. Brot backe ich auch selber. Sehr gerne mit Backmischungen…. und da wieder: mit jodiertem Speisesalz. Also alles selber zusammenmischen. Nicht so schlimm, hätte ich auch vorher schon machen können, da war einfach nur die Bequemlichkeit der Auftraggeber.

Soweit alles machbar und auch nicht so sehr einschränkend. Aber dann fand ich raus, dass in Deutschland alle Tiere in der konventionellen Haltung mit hoch jodiertem Futter gefüttert werden. Damit wir alle keinen Kropf bekommen. Okay, kein konventionelles Fleisch mehr. Esse eh wenig Fleisch. Nicht schlimm. Und wenn ich mal welches essen möchte, dann such ich mir halt einen Bauern, der nicht jodiert füttert. Also meist Biobauern. (Wobei man sich auch da nicht voll drauf verlassen kann). Tierische Produkte. Milch, Eier….. Hier fängt es an, kompliziert zu werden. Denn das jodierte Futter der Tiere muss nicht deklariert werden. Und jetzt überlege mal, wo überall Eier und Milch drin sind. Genau, hier wird es jetzt richtig kompliziert.

Ich werde demnächst mal näher auf die Forschung in diesem Bereich eingehen und selber recherchieren, welche Bauern die glücklichsten, jodfreien Kühe haben. Denn Fakt ist, man kann sich auf kaum etwas verlassen. Selbst wenn der Bauer kein jodiertes Futter benutzt, wenn er die Euter mit jodhaltigem Desinfektionsmittel desinfiziert, ist gleich alles wieder für die Katz. Es gibt Länder, in denen die Bevölkerung nicht zwangsjodiert wird. Da könnte man meinen, dass man dann den Käse von dort essen darf, ohne gleich wieder die empfohlene Tagesdosis mit einer Scheibe intus zu haben. Auf dem Käse muss ja stehen, aus welchem Land das Produkt kommt. Was hingegen nicht deklariert sein muss, ist ob die verwendete Milch nicht doch aus Deutschland oder einem anderen hochjodiertem Gebiet importiert wurde.

Einen interessanten Artikel habe ich HIER gefunden. Auch für Menschen, die kein Problem mit Jod haben, lesenswert. Fakt ist, wir nehmen hier alle zu viel Jod zu uns. Lasst wenigstens das jodierte Speisesalz weg, ihr bekommt auch ohne dieses immer nich reichlich Jod und werdet keinen Mangel erleiden.

 

….. to be continued

 

Hilfreiche Links zum Thema Hashimoto, Schilddrüsenunterfunktion und Jodgehalt in Lebensmitteln.
Da ich täglich neue Infos finde, wird diese Liste ständig erweitert.

Informationen Zu Hashimoto: hashimotothyreoiditis

Jodüberversorgung und Zusammenhänge mit Schilddrüsenerkrankungen: klick HIER

Biohöfe, die kein jodiertes Futter verwenden:
Schepershof in Velbert, Kreis Mettmann (NRW) : klick HIER

 

Veröffentlicht unter Ernährung, Hashimoto, jodarme Ernährung, Schilddrüse | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Geschützt: Privat: Ich nenne ihn liebevoll Hashi

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib bitte dein Passwort unten ein:

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Auch die Kommentare sind durch das Passwort geschützt.

Was so los war….

In der letzten Zeit war eine Menge los. Vor Allem gesundheitlich hat sich einiges verändert. Ich werde hier nur oberflächlich darüber erzählen, wer mehr zu diesem Thema erfahren möchte, kann mir hier in einem Kommentar gerne sein Interesse bekunden, dann schicke ich dir ein Passwort für die Privateinträge dazu.

Ich habe die Diagnose Hashimotothyreoiditis bekommen, eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse, die zu einer starken Unterfunktion geführt hat. Diese wird jetzt mit Schilddrüsenhormonen behandelt, zudem soll ich mich jodarm ernähren, was bei näherer Betrachtung gar nicht so einfach zu realisieren ist. Aber ich gebe nach und nach mein Bestes, dies in meinem Alltag umzusetzen. Jetzt hoffe ich darauf, dass die Einstellphase auf das Medikament nicht zu lange dauert, da ich in sechs Wochen mal wieder eine Examensklausur habe und die olle Schilddrüse bei mir arge Konzentrationsprobleme verursacht. Aber ich bin da guter Dinge. Es kann nur besser werden. Vor Allem erklärt die Diagnose einiges, was ich aber dann lieber in geschlossenen Blogeinträgen berichten möchte.

 

Falls du also interesse hast, hinterlasse einfach einen Kommentar und ich gebe dir ein entsprechendes Passwort.

Veröffentlicht unter Privates | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

Bester Heiratsantrag ever…..

Das setzt ganz neue Maßstäbe, Jungs……

Ein wunderbarer Heiratsantrag!

 

Veröffentlicht unter Fundstücke, Rundumblick, Video | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar